Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1
2012  | 2013  | 2014  | 2015  | 2016  | 2017  | 2018  | 2019

          

Freitags vom 12. Juli - 30. August, 2019, 19.00 Uhr
in der Evangelischen Kirche Marktstraße

 

Liebes Konzertpublikum,

Wenn Sie in der Kirche nach vorne oben zur Orgel schauen, wie alt würden Sie sie schätzen?
Sie feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag – ihren vierzigsten.
Beim Orgelbau 1979 war es Absicht, dass nicht auffällt wie jung das Instrument eigentlich ist.
Optisch wurde das Gehäuse dem der erste Orgel aus dem Jahr 1760 nachempfunden und bildet so eine Einheit mit dem restlichen Kirchraum.
Auch die klanglichen Qualitäten werden schon im Abnahmegutachten vom Orgelsachverständigen gelobt: „Hohes Lob ist der künstlerisch wertvollen und ausgereiften Intonation zu spenden … es darf festgestellt werden, daß die Ev. Kirchengemeinde Leichlingen ein Instrument von überdurchschnittlicher Qualität erworben hat.“
Begeisternd ist auch die große Bandbreite an Musik, die auf unserer Orgel spielbar ist. So erklingen im diesjährigen Orgelsommer nicht nur Stücke aus den großen „Orgelnationen“ Deutschland und Frankreich, sondern beispielsweise auch aus Russland und den USA. Orgelwerke großer und kleiner Meister stehen neben Improvisationen und Bearbeitungen von Orchesterwerken. Und die Musik spannt den Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Feiern Sie mit uns den Klang der Orgel.
Herzliche Einladung zu allen Konzerten.

Ihr Carsten Ehret, Kantor


  1. Konzert,                                            Presseecho

Freitag, 12. Juli 2019

Posauenquartett Pospurtal und Carsten Ehret, Orgel

Daniel Speer (1635-1707)
Sonata

Kazimierz Serocki (1922-1981)
Suita
Intrada - Canone - Interludium - Corale - Intermezzo - Arietta - Toccatina

Felix Mendelssohn Batholdy (1809-1847)
Andante in D-Dur

Eugène Bozza (1905-1991)
Trois Pièces
Allegro - Moderato - Allegro vivo

Giovanni Gabrieli (1557-1612)
Canzona

Paul Hindemith (1895-1963)
1. Mäßig schnell
aus der Orgelsonate Nr. 1

Joseph Haydn (1732-1809)
Bearb: Donald G. Miller
Vollendet ist das große Werk
aus dem Oratorium „Die Schöpfung“

Giovanni Gabrieli
Sonata Pian e Forte

Pospurtal - Rheinhessisches Posaunenquartett
Thomas Kessler
Michael Pausch
Marius Schäfer
Stephan Müller




2. Konzert                                        Presseecho

Freitag, 19. Juli 2019

An der Orgel: Daria Burlak, Fröndenberg

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Allegro und Andante (Fantasie) in f-Moll, KV 608
Andante in F-Dur, KV 616
Adagio und Allegro in f-Moll, KV 594
Adagio in C-Dur, KV 356 (617a)
Adagio und Fuge in c-Moll, KV 546

Robert Schumann (1810-1856)
Sechs Studien in kanonischer Form für den Pedalflügel op. 56
I. Nicht zu schnell
II. Mit innigem Ausdruck
III. Andantino
IV. Innig
V. Nicht zu schnell
VI. Adagio

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Sonate in A-Dur op. 65 Nr. 3
Con moto maestoso - Andante tranquillo


„Mozart, Schumann und Mendelssohn - alle drei waren große Verehrer Johann Sebastian Bachs. Dennoch schrieben sie leider keine oder nur wenige Orgelmusik. Daher erklingen heute neben Orgelwerken auch Stücke für mechanische Orgeluhren und Pedalflügel.“



3. Konzert                                                Presseecho

Freitag, 26. Juli 2019

An der Orgel: Johannes Schröder, Wirges

Gereon Krahforst (*1973)
Tuba Tune

César Franck (1822-1890)
Andantino in g-Moll

Joseph Bonnet (*1884-1944)
Elfes

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Bearbeitung: Nicholas Kynaston (*1941)
Präludium & Fuge f-Moll
aus Sechs Präludien und Fugen für Klavier op. 35

Théodore Dubois (1837-1924)
Offertoire
aus Dix Pièces pour Orgue

Jon Kristian Fjellestad (*1984)
Toccata

Edvard Grieg (1843-1907)
Bearbeitung: Harvey Bartlett Gaul (1881-1945)
Åses Tod
aus der Peer Gynt-Suite Nr. 1 op. 46

Charles-Marie Widor (1844-1937)
1. Allegro
aus der Orgelsinfonie Nr. 6,  op. 42, Nr. 2

„Mit dem heutigen romantischen Programm, das neben Originalwerken auch Bearbeitungen enthält, wird das gesamte Spektrum der symphonischen Orgelmusik hör- und erlebbar.“



  4. Konzert

Freitag, 2. August 2019

An der Orgel: Maria Mokhova, Heidelberg

Johann Sebastian Bach (1685 -1750)
Toccata, Adagio und Fuge C-Dur, BWV 564

César Cui (1835 – 1918)
Zwei Präludien
                                                
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847)
Präludium und Fuge c-moll, op. 37, Nr. 1

Dmirti Schostakowitsch (1906 - 1975)
Passacaglia für Orgel
aus der Oper Katerina Izmailowa

Sigfrid Karg-Elert (1877 – 1933)
Stimmen der Nacht op.142, Nr.1

Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908)
Bearbeitung: Maria Mokhova
Drei Wunder
aus der Oper Das Märchen vom Zaren Saltan

Georgi Mushel (1909 – 1989)
Toccata



„Entgegen der Meinung, dass in Russland keine wirkliche Orgeltradition existiert, zeige ich Ihnen die Perlen der russischen Orgel- und Opernmusik. Die emotionale Expressivität, wunderschöne Farben und lyrische Themen erschaffen Ihnen einen Blick in die ,tiefe russische Seele‘.“


5. Konzert                                                    Presseecho

Freitag, 9. August 2019

Barockoboe und Orgel
Barockensemble CONCERTO ROYAL Köln
Karla Schröter und Willi Kronenberg

Johann Ludwig Krebs (1713 - 1780)
Fantasia in C
Choralvorspiel über: Wachet auf, ruft uns die Stimme

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Praeludium und Fuge d-Moll BWV 539

Gottfried August Homilius (1714 - 1785)
Allein zu dir, Herr Jesu Christ
Vater unser im Himmelreich

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)
Sonate in F-Dur Wq 70/3
Allegro – Largo – Allegretto

Johann Wilhelm Hertel (1727 – 1789)
Trio in C-Dur für Oboe und obligate Orgel
Allegro ma non troppo - Largo - Allegro

Gotthilf Friedrich Ebhardt (1771 - um 1840)
Befiehl du deine Wege

Johann Ludwig Krebs (1713 – 1780)
Fantasia a gusto italiano

Johann Ludwig Krebs
Choralvorspiel über: Jesu, meine Freude
Fantasia in F

Christian Gotthilf Tag (1735 - 1811)
Nun danket alle Gott

„Freie Fantasien und Trios, in denen sich die beiden geblasenen Instrumente ergänzen, aber auch kunstvolle Choralvorspiele, in denen die Oboe die Melodie bläst, bilden ein farbenreiches Barockprogramm.“



  6. Konzert                                   Presseecho

Freitag, 16. August 2019

An der Orgel: Michael Porr, Opladen

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Concerto G-Dur  BWV 592
Ohne Satzbezeichnung – Grave – Presto

Allein Gott in der Höh sei Ehr BWV 662


César Franck (1822-1890)
Choral Nr. 1 in E-Dur

Michael Porr (*1967)
Improvisation über Somewhere over the Rainbow
Sonata piccola für Orgelpedal

Jan Pieterszoon Sweelinck (1562-1621)
Fantasie auf die Manier eines Echo

Michael Porr
Improvisation über There‘ll never be another you

Vincenzo Bellini (1801-1835)
Sonata per Organo

„Die Abwechslung von Improvisation und Interpretation ist für mich am reizvollsten.“


  7. Konzert

Freitag, 23. August 2019

An der Orgel: Daniel Tappe, Lippstadt

Dieterich Buxtehude (um 1637-1707)
Praeludium in F-Dur, BuxWV 145

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Bearbeitung: Gereon Krahforst
Largo ma non tanto
aus dem Doppelkonzert BWV 1043

Johann Bernhard Bach (1676-1749)
Ciacona II

Dieterich Buxtehude
Toccata in d-Moll, BuxWV 155

Johann Heinrich Buttstett (1666-1727)
Fuga in e-Moll

Jean Langlais (1907-1991)
Thème et Variations
aus Hommage à Frescobaldi

Johann Sebastian Bach
Herr Jesu Christ, dich zu uns wend, BWV 655

Praeludium pro Organo pleno Es-Dur, BWV 552, Nr. 1

Schmücke dich, o liebe Seele, BWV 654

Fuga a 5 con pedale pro Organo pleno in Es-Dur, BWV 552, Nr. 2


"Ein sommerliches Barockprogramm mit einem modernen Farbtupfer"


  8. Konzert

Freitag, 30. August 2019

An der Orgel: Carsten Ehret, Leichlingen

Hans Werner Henze (1926-2012)
Toccata senza fuga (1979)

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Trionsonate in e-Moll BWV 528
Adagio, Vivace – Andante – Un poco Allegro

Horatio Parker (1863-1919)
Prelude
aus Five Sketches op. 32

Philip Glass (*1937)
Mad rush (1979)

Horatio Parker
Romanza op. 17 Nr. 3

Louis Vierne (1870-1937)
3. Scherzo
aus der Symphonie Nr. 6, op. 59

Eugène Reuchsel (1900-1988)
2. Très lent et douloureux
aus Evocation de Louis Vierne (1979)

Louis Vierne
5. Finale
aus der Symphonie Nr. 6, op. 59

„Was für Orgelmusik wurden eigentlich 1979 im Erbauungsjahr unserer Orgel komponiert? -  Entdecken Sie drei sehr verschiedene Antworten auf diese Frage!“


Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Wir bitten um Spenden für die Kirchenmusik.