Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1

Was gibt's Neues?

Evangelische Kita feiert 70jähriges Jubiläum

Die evangelische Kindertagesstätte mit Familienzentrum Brückenstraße 70a, Leichlingen, feiert in diesem Jahr ihr 70jähriges Bestehen. Am 01.04.1948 für 30 Kinder in einem Provisorium gegründet, sind es heute über 30 Mitarbeitende, die fast 160 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Beginn der Schulpflicht betreuen.

Die Evangelische Kirchengemeinde lädt aus diesem Anlass

am Freitag, den 22.06. ab 14.30 - 18.00 Uhr

zu einem großen Fest in um die Kita herum ein.

 

Unter dem Motto „Wer hat an der Uhr gedreht?“ gibt es neben Spielen und gemeinsamen Aktionen auch eine Ausstellung mit Schätzen aus der langen Geschichte des Kindergartens. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Aktionen zum 70. Jubiläum,  „Wer hat an der Uhr gedreht?“
Eierlaufen, Kindergartenmuseum, Sackhüpfen, Angelspiel, Familienaktion „Mein Traum von Kita“, Schubkarrenrennen,     Seifenblasen, Nusshauen, Ringe werfen, Kneten, Gästebuch, Kinder – Candy –Bar,  Fotoshooting mit einem Oldtimer,
14.30 Uhr: Eröffnung mit den Projektchören, Gummitwist & Co,
16.00 Uhr: Auftritt, Kitakinder laden zum Mitsingen und Mitmachen ein.


 

Mitgliederversammlung des Freundeskreises


Am 29.05.2018 tagte die Mitgliederversammlung des Freundeskreises der Evangelischen Kindertagesstätte Leichlingen e.V. turnusmäßig in den Räumlichkeiten der Kindertagesstätte. Der 1. Vorsitzende, Falko Pühler, berichtete dabei über die Aktivitäten des Freundeskreises im zurückliegenden Jahr.
Hervorzuheben sind hier insbesondere die Organisation und Durchführung der Musikalischen Frühförderung in der Kindertagesstätte, die Anschaffung großer Weckmänner für jede Gruppe der Kindertagesstätte anlässlich des Martinfestes, die Unterstützung der im Rahmen des Wichtelmarktes durchgeführten Tombola sowie die Beschaffung neuer Bücher und Tragetaschen für die sogenannten Lesebeutel (Letzteres mit freundlicher Unterstützung unter anderem der Leichlinger Buchhandlungen Gilljohann und Langen).
Nach erfolgter Kassenprüfung durch Jennifer Wieden und Stephanie Bauer-Solga wurde der amtierende Vorstand entlastet. Außerdem wurden mit Julia Danner und Britta Radke zwei neue Kassenprüferinnen für das kommende Jahr einstimmig gewählt.
Schließlich gab Stephan Dammasch mit seinem Bericht einen Einblick hinter die Kulissen der Kindertagesstätte, insbesondere betreffend die Errichtung eines zusätzlichen Pavillons neben dem aktuellen Gelände des Kindergartens auf dem öffentlichen Spielplatz.
Auch für die unmittelbare Zukunft verfolgt der Freundeskreis weitere Ziele im Sinne aller Kinder. Neben der Fortführung der Musikalischen Frühförderung und einer geplanten Beschattung des Sandkastens sei hier vor allem die Errichtung von Spielmöglichkeiten auf dem Außengelände des Kindergartens sowohl für Kinder über drei Jahre als auch für Kinder unter drei Jahren erwähnt.
Das alles geht natürlich nicht ohne tatkräftige Unterstützung. Sollten Sie den Freundeskreis der Evangelischen Kindertagesstätte Leichlingen e.V. daher unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den 1. Vorsitzenden, Falko Pühler, Alter Mühlenweg 15, 42799 Leichlingen, Telefon: 02175 4459014 oder 0176 23122117, falko_puehler@gmx.de.
Falko Pühler

4.-6. April 2018: Kinderbibelwoche - “Zeitreise zu schrägen Typen”

Auf eine “Zeitreise zu schrägen Typen” begaben sich rund 70 Kinder im Rahmen der diesjährigen Kinderbibelwoche. Die Kinder aus dem Ferienprogramm unserer Offenen Ganztagsschulen und die ältesten Kinder aus dem Familienzentrum trafen sich vom 4. bis 6. April und zum Abschlussgottesdienst am 7.4. in Kirche und Gemeindehaus.

Unter der Führung von Reiseleiterin Franzi und Fotograf Willi gelangten sie nach Jericho, wo sie Zachäus und Bartimäus trafen. Beide hatten später eine Begegnung mit Jesus, die sie entscheidend veränderte und die Kinder hautnah miterlebten.

Später hatten

weiterlesen

 

Neues aus der Öko-Laube

Kurz nach der feierlichen Einweihung startete das Projekt „Forschen ist ein Abenteuer“ für die zukünftigen Schulkinder. Die Kinder wählten die Themen „Wasser/Farben“ und „Luft/Sprudelgase“ selber aus und von montags bis mittwochs wird intensiv geforscht. Viele Experimente, die die Kinder auch zu Hause leicht durchführen können, gehören dazu. Aber auch ein leckeres Frühstück oder eine kleine meditative „Auszeit“, um neue Konzentration zu mobilisieren, dürfen nicht fehlen.

An dieser Stelle geht auch ein großes „Danke“ an die Eltern, die Materialien sammeln und für die Kinder zur Verfügung stellen. Sogar Tomaten, Paprikascho-ten und Minigurken können - dank einer Pflanzenspende - zurzeit geerntet werden. Aber nicht nur die „Großen“ genießen die Kleingruppenarbeit in der Ökolaube, auch die jüngeren Kinder entdecken schon ihren Forschergeist und haben beispielsweise Spaß an Magnetismus- und Wasserexperimenten. Einen Teil der Experimente aus dem Forscherprojekt stellten die zukünftigen Schulkinder am 30.06.2017 beim „Familienfest“ vor. Unser Familienfest stand in diesem Jahr unter dem Motto "Dem Forschen auf der Spur".

Start frei für Forscher und Entdecker

Am 25.04. hat der Freundeskreis die Öko Laube  offiziell an die Kindertagesstätte übergeben. Mit vielen Unterstützern und Freunden wurde die Übergabe gefeiert. Ein paar Forscherkinder zeigten den Besuchern ihr Können und die vielfältigen Möglichkeiten einer solchen Forscherstation. Es war ein gelungener Auftakt der uns Erwachsene staunen ließ. Nun werden die Kinder die Laube besuchen und auf Entdeckungsreisen gehen. Es war ein toller Moment, diese Projekt starten zu sehen.

Nach dieser wichtigen Station war nun auch ein weiterer Neubeginn notwendig: Der alte Vorstand hatte signalisiert, die Ämter weitergeben zu wollen, da die meisten ab dem Sommer keine Kinder mehr in der Einrichtung haben werden. Erfreulicher Weise konnten am 23.05. neue, aktive Eltern gefunden werden, die nun den Verein weiterführen werden. Es wurde Falko Pühler/1. Vorsitz, Jan Strebel/2. Vorsitz, Ralf Meier/Kasse und Nancy Harder als Schriftführerin gewählt. Dem neuen Vorstand wünschen wir viel Freude und gutes Gelingen.An dieser Stelle danken wir „Alten“ - Maren Kopp, Anja Weber, Maraike Walker und Angelika Mainzer - für das Vertrauen der letzten Jahre und wünschen „unserem“ Kindergarten mit allen Mitar-beitenden und Begleitern alles Gute.