Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1
Leitbild Seite 1  | Leitbild Seite 2 | Gemeindestruktur

Leitbild der Gemeinde 2

Verkündigung

1. Alle unsere Gottesdienste bieten auch kirchenfernen BesucherInnen  Heimat.
2. Verkündigung orientiert sich an Zielgruppen.
3. Gottesdienste mit Amtshandlungen sind ein wichtiger Ort der Verkündigung.
4. Geistliche Musik- aller Stilrichtungen - dient der Verkündigung.
5. Zu konkreten Anlässen werden Gottesdienste gestaltet.
6. Das Laienelement in der Verkündigung wird gestärkt.
7. Alltagsbezogene Verkündigung ist fester Bestandteil bei gemeindlichen Angeboten.

Diakonie

1. Wir helfen Bedürftigen.
2. Wir fördern eine christlich geprägte Erziehung für Kinder und Jugendliche.
3. Wir begleiten unsere Gemeindeglieder in besonderen Lebenssituationen durch Amtshandlungen.
4. Wir halten Kontakt zu unseren Gemeindegliedern, begrüßen Neuzugezogene und gehen an Orte, an denen wir auch kirchenferne Gemeindeglieder  erreichen.
5. Wir bieten seelsorgerliche und praktische Begleitung in besonders belasteten Lebenssituationen.
6. Wir ermöglichen Gemeindegliedern aus unterschiedlichen und ähnlichen Lebenssituationen, Kontakt zu knüpfen und fördern die Gründung von Interessengemeinschaften.

Gemeinschaft

1. Wir machen Angebote, die ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln sollen.
2. Wir stärken die Gemeinschaft unserer haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen durch die Organisation geeigneter Formen der Begegnung.
3. Wir organisieren selbst und beteiligen uns an Veranstaltungen, die der ökumenischen Gemeinschaft Raum geben.
4. Wir stärken Körper, Geist und Seele durch gemeinsame sportliche Betätigung.
5. Wir stärken Körper, Geist und Seele durch gemeinsames Musizieren.
6. Wir nehmen Menschen mit verschiedenen Einstellungen und Wünschen wahr und bieten ihnen die Möglichkeit zu Gemeinschaft und Kontakt.
7. Wir fördern die Vernetzung verschiedener Gemeindefelder und tauschen uns über gemeinsame Werte aus.

Öffentliche Verantwortung

1. Wir setzen uns öffentlich mit Fragen der Zeit auseinander.
2. Wir stehen im Dialog mit anderen Glaubensgemeinschaften.
3. Wir begegnen Ausgrenzung.
4. Wir betreiben eine ansprechende Öffentlichkeitsarbeit.
5. Wir sind uns der besonderen Verantwortung der Kinder- und Jugendarbeit bewusst.
6. Mit unseren Angeboten ermutigen und befähigen wir Menschen, aus christlichem Geist Stellung zu beziehen.
7. Wir sind ein verlässlicher Partner auf dem sozialen Markt.