Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1
Liturgie  | Kollekten  | Läuteordnung  | Ökumene  | Bekenntnisstand  | Gebete für den Tag

Tischgebete

  • Komm, Herr Jesus, sei du unser Gast, 
    und segne, was du uns gegeben hast.
  • Alle guten Gaben kommen Herr von dir! 
    Was wir sind und haben, dafür danken wir.

  • O Gott, von dem wir alles haben: 
    wir danken dir für deine Gaben. 
    Du sorgst für uns, weil du uns liebst. 
    Herr segne das, was du uns gibst.
  • Herr, lass uns bei diesem Essen 
    deine Güte nicht vergessen. 
    Teile deine Liebe aus, 
    gib Frieden uns in Herz und Haus.
  • Alle guten Gaben, alles was wir haben,
    kommt, o Gott, von dir. 
    Wir danken dir dafür.
  • Wir wollen danken für unser Brot, 
    wir wollen helfen in aller Not, 
    wir wollen schaffen, die Kraft gibst du, 
    wir wollen lieben. Herr, hilf dazu!
  • Nötiger als Brot und alle guten Gaben ist, 
    dass wir dich, Herr Christ, 
    in unsrer Mitte haben.
  • Vater, segne diese Speise, 
    uns zur Kraft und dir zum Preise.
  • Lieber Gott, es ist schön, mit allen um einen Tisch zu sitzen
    und sich zusammen auf das Essen zu freuen. 
    Wir danken dir dafür.
  • Aus deinen Händen nehmen wir, 
    was wir zur Nahrung haben, und danken, 
    lieber Vater, dir für deine guten Gaben.
  • Jedes Tierlein hat sein Essen,
    jedes Blümlein trinkt von dir,
    hast auch uns noch nie vergessen: 
    Lieber Gott, wir danken dir!
  • Lieber Gott, wir danken dir für das Essen. 
    Du bist das Brot des Lebens. 
    Das Essen gibt unserem Körper Kraft. 
    Du gibst unserer Seele Kraft. 
    Segne unsere Tischgemeinschaft.
  • Vater, wir leben von deinen Gaben.
    Segne das Haus, segne das Brot! 
    Gib uns Kraft, von dem, was wir haben, 
    denen zu geben in Hunger und Not.
  • Wir danken dir, du treuer Gott,
    für unser reichlich täglich Brot. 
    Lass uns in dem, was du uns gibst, erkennen, 
    Herr, dass du uns liebst.
    Was wir haben, lasst uns teilen. 
    Nichts gehört uns ganz allein. 
    Hilf uns Not und Hunger heilen 
    und für andre dazusein.