Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1

Ein Haus voller Angebote

In unserer Kindertagesstätte finden die Kinder Sicherheit und Geborgenheit durch uneingeschränkte Akzeptanz und verlässliche Beziehungen. Hier können sie Gesprächen lauschen und sich an ihnen beteiligen. Durch ein vielfältiges Angebot von Projekten bekommen sie, Lernimpulse und Anregungen zur Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt. Dabei werden Phantasie und Kreativität angesprochen, Sinneswahrnehmungen weiter ausgeprägt und dem Bewegungsdrang Raum gegeben. Neugier und Entdeckerfreude finden durch uns Unterstützung.

Lesebeutel – „Wenn Bücher reisen“

Das ist eine Zusammenstellung von interessanten Büchern, mit denen sich Kinder und Eltern ein attraktives Leseangebot nach Hause holen können. Sie ist eine kleine „reisende“ Bibliothek, die in „Lesebeutel“ von der Kita an die Familien ausgeliehen wird.

Waldgruppe - Der Wald als Lebens- und Erfahrungsraum

Einmal in der Woche entdecken, erforschen und erleben die Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterwaldkinder den Wald.

16  Kinder ab drei Jahren erleben den Haus Vorster Wald und jede Menge Abenteuer. Die Waldkinder können dort nach Herzenslust laufen, klettern, spielen, balancieren, toben und aus Waldmaterialien etwas herstellen. Mit Neugier und Offenheit sammeln wir im Wald eine Fülle sinnlicher Erfahrungen: wir ertasten mit den Händen die raue Baumrinde, wir lauschen den Vogelstimmen im Wald und hören das Rauschen des Windes im Geäst. Wir lassen uns verzaubern von mächtigen Baumriesen, einmaligen Fundstücken und geheimnisvollen Spuren der Waldbewohner. Waldzwerge werden unsere Spielgefährten sein.

Team Einstein

Gerade im letzten Jahr vor der Einschulung ändert sich viel für die Kinder, denn  sie sind jetzt die „Großen“  im Kindergarten und haben somit einen besonderen Stellenwert in der Gruppe.

Folgende Angebote bieten wir mit Freude den zukünftigen Schulkindern unserer Kindertagesstätte:

Willkommen im Buchstabenland heißt die erste Einheit unserer zukünftigen Schulkinder. Unsere sogenannten Team-Einstein-Kinder erleben mit Spaß und Kreativität  den spielerischen Einstieg in die Welt der Buchstaben und der Sprache. In der fantastischen Buchstabenwelt werden die Buchstaben zu eigenständigen Figuren und erleben spannende Abenteuer. Gemeinsam mit ihnen spielen, singen und lernen die Kinder.

Auf ihrer phantasievollen, fröhlichen Reise ins Zahlenland begegnen unsere Team-Einstein-Kinder den Zahlen als lebendige Wesen, die sie auf lustige Weise motivieren, sich mit mathematischen Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Die Kinder bauen Zahlengärten und -treppen, sind als Zahlendetektive unterwegs, begegnen der Zahlenschlange Berta und sammeln Erfahrungen mit Mengen, Formen und Gewichten.

Bevor das Kindergartenjahr für unsere zukünftigen Schulkinder endet, starten wir alljährlich nach dem Buchstaben – und Zahlenland in ein Projektthema.

Die Projekte entstehen:

  • aus den Bedürfnissen der Kinder
  • aus den Beobachtungen der Gruppe und ihren aktuellen Interessen
  • aus aktuellem Anlass ihrer Umgebung.

Entsprechend unserer Projekte (z.B. Steinzeit, Weltraum, Kunst aus kleiner Hand, Zirkus etc.) verwandeln sich auch unsere Funktionsbereiche und Räumlichkeiten und die Kinder führen stolz und wissbegierig ihre Eltern, Großeltern und Freunde durch die Ausstellung.

Die jährliche  „Abschlussfahrt“, dem jeweiligem Thema zugeordnet, ist inzwischen in unserer Kindertagesstätte zum festem Ritual geworden und Kinder und Mitarbeiter freuen sich immer wieder darauf.

Auch auf eine gute Zusammenarbeit mit der Schule legen wir großen Wert. Alle unsere zukünftigen Schulkinder erleben eine Unterrichtstunde der entsprechenden Grundschule.

Die Aktion „Sicher im Straßenverkehr“ wird jährlich in Zusammenarbeit mit der Polizei des Rheinisch Bergischen Kreises durchgeführt. Die zukünftigen Schulkinder erhalten einen Fußgängerpass.

Forschen in der Forscherstation (Ökolaube)

Beim Forschen lernen die Kinder ihre Umwelt besser zu verstehen und kommen dabei regelmäßig ins Staunen. In unserer neu bezogenen Forscherstation wird der Forschergeist geweckt und angeregt und sie erhalten die Möglichkeit, naturwissenschaftliche Phänomene zu erkunden.

Beispiele:

Experimente mit Luft
Luft ist nicht Nichts! Luft ist zwar unsichtbar und man kann sie nicht anfassen, jeder Gegenstand nimmt aber einen bestimmten Raum ein - auch die Luft. Wozu brauchen wir eigentlich Luft? Dieser und weiteren spannenden Fragen wollen wir zum Thema Luft nachgehen.

Forschen mit Magneten
Magnetismus kann man nicht so einfach mit seinen Sinnen entdecken – man kann ihn nicht schmecken, hören oder sehen. Dieses spannende Phänomen wollen wir erlebbar machen. 

Papilio

Papilio ist ein Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenz und Verminderung von Verhaltensproblemen. Es wird in allen Gruppen unserer Kindertagesstätte eingesetzt.

Langfristig beugt es vor Sucht und Gewalt vor und wurde speziell für Kindergärten entwickelt. Es setzt auf drei Ebenen an: Erzieherinnen, Kinder und Eltern.

Evangelische Religion erLeben in der Kita

Jeder Mensch ist ein einzigartiger Gedanke Gottes

In jedem Quartal finden Gottesdienste mit unserem Pfarrer Ulrich Görn in unserer Kindertagesstätte, der Kirche oder im Gemeindehaus statt.

Begrüßungsgottesdienst:
Bei uns in der Kindertagesstätte ist es Tradition, alle neuen Kinder,  zum Anfang eines Kindergartenjahres, im Rahmen eines Begrüßungsgottesdienstes "HERZLICH WILLKOMMEN" zu heißen.
In den Räumen der jeweiligen Gruppen wird gemeinsam gesungen und gebetet. Die vertraute Umgebung schenkt ihnen Sicherheit und Geborgenheit.

Adventsgottesdienst:
Im Dezember werden alle Kinder, Eltern, Großeltern unserer Kindertagesstätte zum Familiengottesdienst in die Kirche eingeladen.

Ostergottesdienst:
Zu diesem Anlass besuchen wir gemeinsam mit den Kindern das Gemeindehaus oder die Kirche und heißen auch hier Eltern herzlich willkommen.

Verabschiedung unserer zukünftigen Schulkinder:
Der Abschluss des Kindergartens ist für Kinder, aber auch für Eltern, ein großer Einschnitt. Abschied und Neugier möchten wir so gestalten, dass die Kinder Mut schöpfen, die neue Herausforderung „Schule“ mit Selbstvertrauen und Neugier anzugehen. Wir möchten den Kindern das Signal geben: „Du wirst es schaffen und dich in der neuen Umgebung wohlfühlen!“ In diesem Gottesdienst nehmen wir diese hoffnungsvolle Haltung auf und dabei spielt auch Gottes Segen eine Rolle.

Gottes Segen als Ausdruck seiner schützenden Kraft, die uns umgibt.

KiMo -  Kindermorgen

Der Kindergottesdienst wird in Form des Kindermorgens durchgeführt. Es handelt sich dabei um einen monatlichen Gottesdienst für Kinder und ihre Familien, der in der Regel am vierten Sonntag im Monat im Ev. Gemeindehaus, Marktstraße stattfindet.
(ausführliche Informationen)

KiBiWo – Kinderbibelwoche

An drei Tagen in den Osterferien werden 80 bis 120 KiTa-Kinder und Grundschulkinder im Gemeindehaus zusammengeführt, um zu einem gemeinsamen Thema in Kleingruppen zu arbeiten.
Abschluss ist jeweils ein bunter Familiengottesdienst mit Beteiligung der Kinder.
(ausführliche Informationen)