Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1
Bilder vom Kindermorgen | Bilder von der Kinderbibelwoche

Bilder vom Kindermorgen

  • 16. Juni 2013: Kindermorgen "Vater Abraham"

    der letzte Kindermorgen stand unter Motto „Vater Abraham“ und Thema war die Verheißung der großen Nachkommenschar, „soviel Sterne am Himmel stehen“ sowie sein Vertrauen auf Gott, auch Unmögliches möglich zu machen.
    Bild 1: Die Jüngsten hatten als Gruppe einen Sternenhimmel als Collage dargestellt.
    Bild 2: Die „großen Grundschulkinder“ haben Segenskarten in Kratztechnik gebastelt
    Bild 3: Die älteren haben Spiele/Übungen zum Thema „Vertrauen“ gemacht

Die Jüngsten hatten als Gruppe einen Sternenhimmel als Collage dargestellt.
Die „großen Grundschulkinder“ haben Segenskarten in Kratztechnik gebastelt
Die Älteren haben Spiele/Übungen zum Thema „Vertrauen“ gemacht
  • 17. März 2013: Kindermorgen "Ruf mich mal an"

    Der Kindermorgen am 17.3.2013 stand unter dem Motto: „Ruf mich mal an“ – Wie wir mit Gott reden können und war mit über 100 Teilnehmern sehr gut besucht.
    An vier Stationen konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene Gott „anrufen“:

    Klage: An einer nachgebauten Klagemauer aus Stein konnte jeder das, was ihn bewegt, aufgeschrieben hinterlassen.

    Dank: Einer gezeichneten Figur wurde unser Dank wortwörtlich in den Mund gelegt, sichtbar für alle oder unsichtbar (gefaltet)

    Bitte: Es wurden „Bänder der Bitte“ aus Schnur und Leder gebastelt und die entsprechenden Bitten hineingelegt

    Stille: In einem abgedunkelten, meditativ dekorierten Raum mit Steinen und Kerzen konnten wir Gott unsere Geheimnisse in der Stille mitteilen .

An vier Stationen konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene Gott „anrufen“
An einer nachgebauten Klagemauer aus Stein konnte jeder das, was ihn bewegt, aufgeschrieben hinterlassen.
In einem abgedunkelten, meditativ dekorierten Raum mit Steinen und Kerzen konnten wir Gott unsere Geheimnisse in der Stille mitteilen
  • Kindermorgen am 25. September 2011: Ausflug ins Grüne

    Zu einem Gruppenfoto versammelten sich die Ausflügler des Kindermorgens bei bestem Spätsommerwetter. Von der Hasensprungmühle ging es über die Forellenteiche und eine Andacht am Bach bis zur Kleinkirche St. Heribert. Dort konnten sich alle an Hamburgern stärken Während die Erwachsenen sich über den Friedhof informierten, konnten die Jüngeren auf der Wiese spielen. Nach einem gemeinsamen Abschluss in der kleinen Kirche ging es dann für die meisten wieder zu Fuß zurück
  • Kindermorgen am 30. Januar 2011: "Wozu Regeln?"

    Nach dem gemeinsamen Frühstück werden anhand von Schildern von Kindern und Eltern wichtige Ge- und Verbote genannt. Und dann werden die Zehn Gebote als die wichtigsten Regeln, die Gott den Menschen gegeben hat, vorgestellt und besprochen. In der Gruppenphase üben die Allerkleinsten das gemeinsame Spielen und dazugehörige Regeln. Die Kindergarten- und jüngeren Schulkinder basteln sich eine Gebote-Tafel. Von den Konfirmandinnen und Konfirmanden werden kurze Spielszenen vorbereitet, die sie später allen zeigen werden. Die Erwachsenen besprechen Schattenspielszenen, in denen sie den Kindern die Gebote verdeutlichen wollen.

Anschauungsmaterial
Gruppenarbeit mit den Kleinsten
Gruppenarbeit mir den Älteren
Gruppenarbeit mit den Eltern
Schattenspiel zum Thema
  • Trommeln – sprechen, Füße – tanzen, Stimmen – klingen

    Kindermorgen im Familienzentrum

    Ein schönes Wochenende ging mit dem Kindermorgen zu Ende, und man startete rhythmisch in die neue Woche.